1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Verfassung des Freistaates Sachsen

Artikel 100 der Verfassung des Freistaates Sachsen vom 27.5.1992

  1. Die Rechnung sowie die gesamte Haushalts- und Wirtschaftsführung des Landes werden durch den Rechnungshof geprüft. Er ist eine unabhängige Staatsbehörde.
  2. Mitglieder sind der Präsident, der Vizepräsident und die Leiter der Prüfungsabteilungen. Sie besitzen die gleiche Unabhängigkeit wie die Richter.
  3. Der Präsident des Rechnungshofs wird vom Landtag auf Vorschlag des Ministerpräsidenten mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der abgegebenen Stimmen gewählt. Der Vizepräsident wird vom Ministerpräsidenten auf Vorschlag des Präsidenten des Rechnungshofs mit Zustimmung des Landtages ernannt.
  4. Der Rechnungshof berichtet jährlich unmittelbar dem Landtag und unterrichtet gleichzeitig die Staatsregierung.
  5. Das Nähere bestimmt ein Gesetz.